Sie sind nicht angemeldet.

APS80

Anfänger

  • »APS80« ist männlich
  • »APS80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Stadtteil: Wehen

In Taunusstein seit: 2008

  • Nachricht senden

1

Montag, 22. Juli 2013, 12:36

Verringerung der Portokosten durch Versendung per E-Mail

78%

Ja (7)

11%

Nein (1)

11%

Enthaltung (1)

Lt. Haushaltsplan 2013 der Stadt betragen die Porto und Versandkosten 58.000,-- €.
Viele Schreiben könnten sicherlich per E-Mail versendet werden. Zur rechtlichen Absicherung der Stadt könnte der Bürger erklären, dass er mit dem Versand per E-Mail einverstanden ist.
Dies sollte gerade bei Zahlungshinweisen kein Problem darstellen. Neben dem eingespartem Porto kommen noch die Einsparungen beim Papier, Briefumschlägen und natürlich den Personalkosten hinzu.

Vorschlag:
Einführen der „papierlosen Kommunikation“ zwischen Bürger und Stadt.
Alternativ könnte die Kommunikation auch über eine gesicherte Online-Plattform erfolgen, für die jeder Bürger einen Zugang erhalten kann.

  • »bhh-gt-tsst« ist männlich

Beiträge: 1

Stadtteil: Wehen

In Taunusstein seit: 1996

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 29. August 2013, 09:46

Hallo,
diesen Vorschlag finde ich Super, aber....
1. Ich bin PC-Freak, meine Frau aber PC-Verweigerer !
2. Was passiert, wenn eMails wegen Krankheit, Urlaub,Tod, Systemausfall nicht abgerufen und dadurch Fristen versäumt werden ?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher

Social Bookmarks