Sie sind nicht angemeldet.

Gesamtstadt Beseitigung Hundekot

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bürgerhaushalt Taunusstein. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

APS80

Anfänger

  • »APS80« ist männlich
  • »APS80« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Stadtteil: Wehen

In Taunusstein seit: 2008

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 18. Juni 2013, 09:05

Beseitigung Hundekot

57%

Ja (4)

29%

Nein (2)

14%

Enthaltung (1)

Im Taunussteiner Stadtgebiet finden sich leider immer wieder die Überbleibsel einiger Vierbeiner. In manchen Gegenden ist dies besonders schlimm (z.B. Limbachweg (Stichweg in den Gebirgsstraßen) in Bleidenstadt oder An der Heckenmühle in Wehen).
Spricht man die Besitzer an, so trifft man leider nicht immer auf Verständnis.


Vorschlag:
Beauftragung eines Reinigungsunternehmens mit der Beseitigung der Überbleibsel. Die Kosten für das Reinigungsunternehmen sollte durch eine Erhöhung der Hundesteuer finanziert werden.

Bevor die Maßnahme umgesetzt wird, sollten die Hundebesitzer mit einem Merkblatt welches zusammen mit den Hundesteuerbescheiden, bzw. Zahlungsaufforderungen versendet wird, darauf aufmerksam gemacht werden, dass die Kosten für die Reinigung über die Hundesteuer auf sie umgelegt werden, wenn weiterhin die Überbleibsel nicht selbst bereinigt werden.]

Sollte sich die Situation nicht binnen eines Jahres bessern, sollte die Maßnahme umgesetzt werden.

Stefan

Anfänger

  • »Stefan« ist männlich

Beiträge: 3

Stadtteil: Hahn

In Taunusstein seit: 2

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 21. Juli 2013, 12:24

Hundehalter in die Pfllicht nehmen

Das Anliegen unterstütze ich prinzipiell, finde aber, dass die Halter der Tiere mehr in die Pflicht genommen werden sollten, da ich als Steuerzahler nicht für den Kot fremder Hunde zahlen möchte. Vielleicht mangelt es an Hundekot-Tütenspendern, aus denen man sich Tüten ziehen kann, um die Goldstücke einzusammeln. Insofern rege ich die Prüfung an, ob hier und da ein Tüten-Spender aufgestellt werden könnte.

Moo

Anfänger

  • »Moo« ist weiblich

Beiträge: 3

Stadtteil: Wehen

In Taunusstein seit: 2005

  • Nachricht senden

3

Dienstag, 6. August 2013, 14:59

APS80 schrieb doch das die Kosten der Reinigungsfirma NUR die Hundebesitzer tragen über eine Erhöhung der HUndesteuer.

altzusi

Anfänger

  • »altzusi« ist weiblich

Beiträge: 4

Stadtteil: Wehen

In Taunusstein seit: 2005

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. September 2013, 12:04

Nein! Den es sind ein paar wenige die sich nicht an Gesellschaftliche Regeln halten wollen. Die Übeltäter melden mit Namen und Addresse ( das ist wirklich nicht schwer und das noch mit Handykamera) - sollen sie doch mit Ihrer Sauerei konfrontiert werden und es wegräumen.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher

Ähnliche Themen

Social Bookmarks